pic pic




 Häufige Fragen



Frage: Was nützt denn das Quatschen über solche Probleme?

Antwort: Wenn mit einem etwas getan wurde, was man nicht wollte und wogegen man sich nicht wehren konnte, dann versucht man das ganz schnell zu vergessen. Aber die schlechten Gefühle von Angst und Ohnmacht setzen sich im Kopf und im Körper fest. Sie werden nicht wirklich vergessen, weil sie noch nicht verdaut sind. Das merkst Du z.B. daran, dass Du in manchen Situationen komisch, vielleicht zu heftig oder ganz erstarrt reagierst. Oder dass Du gar nicht weißt, warum Du immer wieder Dinge tust, die Dir selber oder anderen schaden. Oder dass Dir einfach ein Kloß im Hals oder in der Brust sitzt, den Du Dir gar nicht erklären kannst.
Wenn Du aber mit jemandem darüber sprechen kannst, der Dir glaubt und Dich versteht, dann kannst Du die verdrängten Gefühle noch mal durchkauen. Manchmal werden sie dann so gut verdaut das Du sie "ausscheiden" kannst. Aber auf jeden Fall werden sie kleiner. Je weniger schlechte Gefühle in Dir versteckt sind, um so glücklicher und lebendiger kannst Du leben.